Schierker Feuerstein – Parfait

Zutaten:

Parfait:
60 ml Wasser
60 g Zucker
3 Eigelb
2 EL Wasser
50 ml Schierker Feuerstein
1 Eiweiß
50 g Zucker
220 g geschlagene Sahne
100 g Eiweiß
100 g Zucker
Rhabarberkompott:
600 g Rhabarber
80 g Honig
1 Zimtstange
abgeriebene Schale von einer Limone
2 cl Grenadinensirup
100 ml Weißwein
Chili, gemahlen
1 dünnen Bisquitboden
Puderzucker & Apfelspalten zum Anrichten

Mit pikantem Rhabarberkompott. (Rezept für 4 Personen)
Von Johann Lafer, vorgestellt in der Walpurgisnacht 1999, anlässlich der Live-Übertragung vom ZDF aus Schierke.

Zubereitung:

  1. Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, bis es eine leicht dickflüssige Masse ergibt.

  2. Die Eigelbe mit den 2 EL Wasser über Wasserdampf cremig aufschlagen.

  3. Das Zucker-Wasser-Gemisch beigeben, etwas weiterschlagen und auf Eiswürfeln wieder kalt schlagen, den SCHIERKER FEUERSTEIN einrühren.

  4. Das Eiweiß halb steif schlagen, den Zucker nach und nach hineingeben und ganz steif schlagen. Die geschlagene Sahne mit dem Eiweiß unter die Eigelbmasse heben.

  5. Die Parfaitmasse in eine Halbkugelform füllen und mit dem runden Bisquitboden (vorher Kreis mit der Halbkugelform ausstechen) abdecken. Das Ganze nun für ca. 4 Stunden in den Tiefkühler stellen.

  6. Das Eiweiß halbsteif aufschlagen, den Zucker beigeben und steif schlagen. Das Parfait aus der Form stürzen und den Eischnee mit einem Spritzbeutel gleichmäßig darüber verteilen. Das Ganze im Backofengrill kurz überbacken, so dass es eine schöne braune Farbe bekommt. Mit Puderzucker bestäuben und auf den Apfelspalten anrichten.

  7. Den gewaschenen und geschälten Rhabarber der Länge nach halbieren und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

  8. Den Honig in einem Topf auflösen, die Zimtstange, Limonenschale und Grenadine zugeben, mit dem Weißwein ablöschen. Das Ganze auf die Hälfte einkochen lassen.

  9. Nun die Rhabarberstücke beigeben, einmal aufkochen und so lange ziehen lassen, bis sie bissfest sind. Anschließend mit Chili abschmecken und abkühlen lassen. Die Zimtstange entfernen und das Kompott zu dem SCHIERKER FEUERSTEIN – Parfait servieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne